Perlenpflege

 

Da Perlen organisch gewachsene Schmuckstücke sind, unterscheiden sie sich von anderen Edelsteinen oder Edelmetallen. Sie sind weicher und empfindlicher und können daher wesentlich leichter zerkratzen, brechen oder beschädigt werden. Außerdem können Substanzen wie Parfüm oder Haarspray ihren Glanz verblassen und ihre Brillanz dämpfen.

Aus diesen Gründen, benötigen Ihre Perlen ein kleines bisschen besondere Pflege. Mit diesen einfachen Tipps können Sie die Lebenserwartung Ihrer Schmuckstücke verlängern.

Tipp 1) Aufgrund ihrer empfindlichen Oberfläche, ist es ratsam, Perlen nicht zusammen mit anderem Schmuck aufzubewahren. Hierbei handelt man vorbeugend, um Kratzer und Beschädigung zu vermeiden. Wenn möglich, legen Sie ihre Perlen in ein weiches Tuch gewickelt in ihren Schmuckkasten, oder Sie bewahren Sie in einem gepolsterten Kästchen auf.

Tipp 2) Tragen Sie die Perlen nie auf eingecremter Haut. Auf diese Weise minimieren Sie die Wahrscheinlichkeit, dass die Perlen durch den Kontakt mit den enthaltenen Weichmachern, Fett und Bleichmitteln, Schaden nehmen. Nachdem Sie ihre Perlen ausgeführt haben, reiben Sie sie mit einem weichen, feuchten Tuch ab, um die letzten Spuren von Körpercreme oder Kosmetika, die durch das Tragen unumgänglich auf den Schmuck kommen, zu entfernen.

Tipp 3) Regelmäßiges Waschen mit einem weichen Tuch hilft, Ansammlungen von Schmutzpartikeln zu lösen.

Tipp 4) Um das Reißen der Perlenschnur zu verhindern, ist es ratsam, Ihre Perlen von Zeit zu Zeit neu aufziehen zu lassen (einmal im Jahr, sofern Sie die Perlen häufig tragen). Die Knoten zwischen den einzelnen Perlen verhindern, dass alle Perlen von der Schnur purzeln, wenn sie doch einmal reißt. Außerdem verhindern die Knoten, dass die Perlen aneinander reiben und Beschädigungen verursachen.

Tipp 5) Setzen Sie Ihren Perlenschmuck nicht längerer Zeit der Sonne oder der Heizung aus. Ein Austrocknen der äußeren Perlschichten sowie ein Mattwerden und Verfärben könnten als Folge auftreten.

Tipp 6) Tragen Sie Ihre Perlen möglichst nicht im Schwimmbad, um den Kontakt mit Chlor zu vermeiden. Des Weiteren ist es Ratsam den Perlenschmuck auch vor dem Duschen abzulegen, um Duschgel oder Sonstiges fernzuhalten. Zudem vermeiden Sie den Kontakt mit Salzwasser! Salzwasser greift die Struktur der Perlen an und entstellt diese.

Tipp 7) Zur Rundum-Reinigung legen Sie den Schmuck alle drei- vier Monate, für ca 20 Minuten in lauwarmes Wasser. Somit können Verunreinigungen vorsichtig entfernt werden. Anschließend empfiehlt es sich die Perlen auf ein weiches Tuch zu legen, damit diese für ca. 24 Stunden trocknen können. Schlussendlich können Sie den Schmuck minimal mit Olivenöl behandeln, um den Grad des Glanzes aufrecht zu erhalten.

N.Kentrup & R.Busse

Sie lesen gerade: Perlenpflege: Veröffentlicht am 12.06.2019 (weiter Informationen finden Sie unter www.harbour-s.com)